Landwirtschaft aus Leidenschaft+49 8122 2288111info@doislhof.de

Geschichte

Der Doisl-Hof ist kein klassischer Familienbetrieb, der sich seit Generationen in einer Familie befindet. Durch Verkauf und Versteigerung wechselten sich oft die Besitzerfamilien.
Interessant ist aber, dass der Hofname „Doisl“ von dem uns ältesten Besitzer stammt und sich bis heute gehalten hat.
Wir haben eine Auflistung aller uns bekannt Besitzer zusammengestellt.

Doislhof 1958

1672

Andreas Doisl und Ehefrau Maria

1775

Balthasar Päls von Pretzen und Ehefrau Maria, Witwe des Petrus Doisl 

1805

Kaspar Stimmer, Luberbauerssohn von Indorf und Ehefrau Theresia, geb. Päls, Doislbauerstochter von Pretzen

1830

Johann Mayr und Ehefrau Maria, ehemalige Wirtsleute in Pretzen durch Übernahme von Kaspar Stimmer. Johann Mayr, Doisl von Pretzen u. Ehefrau

1857

Maria übergibt ihren Besitz an ihren Sohn Anton Mayr und baut sich das Neumaier Anwesen in Graß

1863

Georg Angermair, Maierbauer zu Itzling und Jakob Gruber, Paradieswirt von Freising durch Kauf erworben

1863

Franz Eberl

1866

Josef Numberger, Privatier in München, erkauft bei gerichtl. Versteigerung

1868

Johann Bapt. Maier u. dessen Ehefrau Magdalena, Tafernwirtschaftseheleute in Eichenkofen, erworben durch Kauf

1868

Johann Maier von Breitasch und Ehefrau Magdalena, geb. Stockmaier von Kammersberg. Das Anwesen kam 1871 auf die Gant (Zwangsvollstreckung)

1871

Mathias Brand, Privatmann in Klettham u. Anton Bergl, Bäcker zu Erding ersteigert

1872

Peter Widl und Ehefrau Barbara, Privatierseheleute von Salmannskirchen, durch Kauf erworben

1873

Der Doislhof wird Dannerhof. Widl Peter und Ehefrau Barbara wird Danner in Pretzen Haus-Nr. 9

1888

Balthasar Schatz vom Hause und Ehefrau Anna, geb. Stimmer v. Kölling 

1899

Josef Neumaier und Ehefrau Anna, geb. Eberl, bisher Fischergütlerseheleute in Aufhausen, erworben durch Kauf. Tochter Carolina bekam den Hof und heiratete nach dem Krieg den Nachbarn Michael Luberstetter vom „Dei-Hof“.

1957

verstarb Carolina 

1958

heiratete Michael Luberstetter Anna Fürmetz aus Fenkenöd die ihren Sohn Herbert mit auf den Hof brachte. Anna und Michael bekamen noch  zwei weiter Söhne(Michael und Reinhart).

1991

übernahmen Herbert und Gudrun Fürmetz Hof

Seit 2017

haben wir (Andreas und Mariella) Fürmetz den Betrieb übernommen

%d Bloggern gefällt das: